Aufzeichnungspflicht von Homeoffice-Tagen der Arbeitgeberin/des Arbeitgebers

Um Ihnen bzw. Ihren Mitarbeitern die Aufzeichnung von Homeoffice-Tagen zu erleichtern, haben wir in unserer Software PERSONAL für das Modul Zeiterfassung ab der Version 20.00e neue Möglichkeiten geschaffen. Hierbei besteht die Möglichkeit, die erfassten Zeiten mit der neuen Option Homeoffice zu kennzeichnen.

Sind alle produktiv erfassten Zeiten eines Tages entsprechend gekennzeichnet, wird der Tag als Homeoffice-Tag erkannt und entsprechend die Anzahl der Tage auf dem Zeitraumabschluss ausgegeben. Laut Definition des BMF sind nur ganze Tage im Homeoffice als solche zu bewerten.

Verwenden Sie auch die Schnittstelle zu Win1A-Lohn Plus | Profi | Expert wird die Übertragung der Homeoffice-Tage ab der Version 21.10.6 über den LV-Abgleich möglich sein.

Was ist im Rahmen der Zeiterfassung dabei zu beachten?

Erfolgt die Erfassung der Zeiten manuell in der Software, kann die Kennzeichnung der Zeit manuell bei der Eingabe erfolgen, indem die Option Homeoffice aktiviert wird. Beachten Sie hierbei, dass bei Erfassung von mehreren Zeiten pro Tag die Kennzeichnung bei jeder einzelnen Zeit zu erfolgen hat! Bei Fehlzeiten ist keine Kennzeichnung erforderlich.

Erfolgt die Erfassung der Zeiten über das Webportal bzw. die Arbeitsplatzerfassung ist im Fall von Eingabezeiten die Kennzeichnung ebenfalls vom Anwender selbst durchzuführen.

Bei der Erfassung von Terminalzeiten hingegen ist die Kennzeichnung nur bei der ersten erfassten Zeit pro Tag manuell zu setzen. Für alle weiteren erfassten Terminalzeiten des gleichen Tages übernimmt das Programm die Kennzeichnung automatisch.

Damit die Kennzeichnung von Zeiten, welche über das Webportal erfasst werden, durchgeführt werden kann, ist über die Systemverwaltung im entsprechenden Webportal die neue Berechtigung Homeoffice erlauben zu aktivieren.

Bei Erfassung von Terminalzeiten über die Arbeitsplatzerfassung aufgrund von Erfassungsprofilen ist im entsprechenden Erfassungsprofil die Option Details anzeigen zu aktivieren.

Auf dem Zeitraumabschluss wird die Anzahl der Homeoffice-Tage in Summe ausgegeben:

Verwenden Sie für den Zeitraumabschluss eine angepasste Druckvorlage, muss diese Anzeige über den List & Label Designer in Ihrer Druckvorlage entsprechend eingebunden werden.

Bei Fragen zu diesem Thema wenden Sie sich bitte an unser Supportteam!